Veröffentlicht am Mo., 16. Jan. 2017 22:04 Uhr

Die evangelische Kirche in Reinickendorf bietet eine kostenlose Weiterbildung für ehrenamtliche Deutschlehrer und Deutschlehrerinnen an. In den letzten Jahren haben viele Freiwillige ihre Muttersprache an Geflüchtete in Deutschland vermittelt - oft, ohne selbst Erfahrung im Unterrichten zu haben. Obwohl das meist gut funktioniert hat, hätten sich viele ehrenamtliche Lehrer und Lehrerinnen mehr Unterstützung und Anleitung gewünscht.
Jetzt ist es soweit: In vier Terminen von jeweils drei Stunden gibt es eine kostenlose Fortbildung, die bei erfolgreicher Teilnahme mit der Vergabe eines Teilnahmezertifikats abgeschlossen wird. Die Weiterbildung wird von Oliver Niels Völkel aus dem Fachbereich "Deutsch als Fremdsprache" der Freien Universität Berlin geleitet.

Die Termine sind: 23.01.2017, 30.01.2017, 06.02.2017, und 13.02.2017, jeweils von 18:00 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort: Hermann-Ehlers-Haus, Alt-Wittenau 71, 13437 Berlin

Leider sind die Plätze in den Weiterbildungen begrenzt.
Anmeldung bitte bei: r.devries@kirchenkreis-reinickendorf.de

Inhalt der Weiterbildung:
Die Weiterbildung hat zum Ziel, Basiswissen für das Lehren des Deutschen als Fremdsprache zu vermitteln. Behandelte Themen sind die Methodik und Didaktik, Grammatik und ihre Vermittlung, interkulturelle Besonderheiten, Analphabetismus und Aussprachetraining, sowie die Besonderheiten der typischen Herkunftssprachen geflüchteter Menschen und wie diese Besonderheiten sich auf den Erwerb des Deutschen auswirken. Daneben werden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Weiterbildung auch immer wieder in die Situation der Lernenden hineinversetzt, um so ein besseres Gefühl für die Schwierigkeiten im Erwerb des Deutschen zu bekommen.
Der Arbeitsbereich Deutsch als Fremdsprache der Freien Universität Berlin bietet diese Weiterbildung im Rahmen eines Verbundprojektes unter Leitung des Instituts für deutsche Sprache und Kultur an der Universität Halle an. Weitere Partner sind Weiterkommen gGmbH und das Fachgebiet "Deutsch als Fremdsprache" der Universität Dortmund. Durch die Förderung des Projekts durch das Bundesministerium des Inneren ist es möglich, die Weiterbildung kostenlos anzubieten.

Foto: pixabay.com

Kategorien Flüchtlinge: Nachrichten