Konstantin Redzel, Jacob Schickedanz, Johann Konrad Weber, Christoph Leopold und Julia Wutzke (v.l.) beim ersten Schülerkonzert des Kirchenkreises Reinickendorf an der Rohlf-Orgel in der katholischen Kirche St. Nikolaus am 16. Juli 2017. Die Orgelschülerinnen und -schüler von Kirchenmusiker Jörg Walter (Zweiter v.r.) geben in unregelmäßigen Abständen weitere Konzerte an der Rohlf-Orgel, die von einem ökumenischen Orgelkuratorium betreut wird.

Lesen Sie hier einen Kurztext über den Abend: 

Orgelschüler mit viel Fantasie

Mit Brille oder ohne? In Pose oder ganz entspannt? Auf der Orgelempore wird gekichert. Es ist ein warmer Sommerabend, der 16. Juli, als vier jugendliche Orgelschüler und eine Schülerin von Jörg Walter für ein Gruppenfoto posieren. Alle sind gelöst und guter Dinge. Denn sie haben es geschafft: Ein ausführliches Orgelkonzert mit anspruchsvoller und brillanter barocker Orgelmusik. Das Publikum, ca. 50 Zuhörer, war begeistert und applaudierte lange. Auch Jörg Walter, evangelischer Kreiskantor Reinickendorfs und Orgellehrer der fünf, war erleichtert und stolz auf seine Eleven.

Im Programm dieses ersten Schülerkonzerts des Kirchenkreises Reinickendorf an der Rohlf-Orgel gab es ausschließlich Barockmusik, passt doch dieser Stil ganz besonders zu diesem Instrument. Es gab Präludien und Fugen von Dietreich Buxtehude und seinem noch viel berühmteren Schüler, Johann Sebastian Bach. Viele davon im "Stilus fantasticus". Dafür braucht man tatsächlich viel Fantasie beim (sehr freien) Spielen - und die hatten sie, die jungen Menschen auf der Orgelbank! Allesamt.

Dazu gab es eine Pfingstliedvariation von Johann Gottfried Walther und abschließend die große Passacaglia und Fuge in c-Moll von Johann Sebastian Bach. Die Schüler hatten über Monate geübt und dieses Konzert mit ihrem Lehrer vorbereitet. Ein besonderes Erlebnis war es dann für sie, dass diese Orgel in barocker Weise gebaut und gestimmt ist und deshalb irgendwie urwüchsiger und älter klingt als die anderen Reinickendorfer Orgeln, obwohl sei alle etwa gleich alt sind, nämlich aus der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Dankbar für die freundliche Kooperation des ökumenischen Orgelkuratoriums mit dem evangelischen Kirchenkreis und der katholischen St.-Nikolaus-Gemeinde erinnern sich alle an einen wunderschönen und klangvollen Abend im Herzen Wittenaus. (Kreiskantor Jörg Walter)


Kreiskantor Jörg Walter gibt nach Vereinbarung geförderten Orgelunterricht.

Kontakt:

Telefon: (030) 401 20 33
E-Mail: j.walter(at)ekg-frohnau.de
Homepage: www.ekg-frohnau.de
 

(Foto oben: Martin Bahr, Foto unten: privat)