Evangelische Familienbildung

Das Angebot der Familienbildung Reinickendorf ist vielfältig. Es gibt Kurse zu Themen wie Lebensalltag und -gestaltung, Geburt, Gesundheit und vieles mehr.

  

KreativFabrik

Comics zeichnen, töpfern oder kaputte Türklinken reparieren - die KreativFabrik in der Amendestraße bietet als Kinder- und Familienzentrum in Reinickendorf Ost neben Hausaufgabenhilfe und einem warmen Mittagessen auch ein kreatives Nachmittags- und Ferienprogramm.
(Foto: Michael Hirschka / pixelio.de)


FACE Familienzentrum

FACE bietet Hilfe für Familien und ihre Angehörigen. Das Nachbarschaftszentrum berät, begleitet und hilft. Die Mitarbeiter der Einrichtung schaffen Freiräume, fördern Nachbarschaft und tun ihr Möglichstes, um Familien zu stützen.
(Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de)


Evangelische Kindertagesstätten

Ihr Kind wird behütet, betreut und gleichzeitig sozial und intellektuell gefördert in den 24 evangelischen Kindertagesstätten im Kirchenkreis Reinickendorf. Hier erfahren Sie mehr über den Alltag in einem kirchlichen Kindergarten, der auch Kindern anderer Konfessionen und Familien ohne Konfession offensteht.
(Foto: Jutta Rotter / pixelio.de)


Evangelische Schule

Die Evangelische Schule Frohnau liegt im Norden Berlins, im Ortsteil Frohnau des Bezirks Reinickendorf. Sie umfasst Grundschule und Gymnasium und ermöglicht einen Bildungsgang, der die ganze Kindheit und Jugend begleitet und die Menschen auf einen Lebensweg führt, auf dem sie bereit sind, Verantwortung füreinander zu übernehmen.


Religionsunterricht

Kinder benötigen Kenntnisse über religiöse Traditionen und Lebensformen, die unsere Kultur und die Menschen weltweit prägen. In unserer globalen Welt mit kultureller und religiöser Vielfalt und entsprechenden Differenzen ist die Fähigkeit zur Verständigung besonders wichtig.
(Foto: Shutterstock)


Musik für Kinder und Jugendliche

In den Musikgruppen des Kirchenkreises können Kinder und Jugendliche neue Erfahrungen mit Musik und dem gemeinsamen Musizieren machen.
(Foto: Singschule Frohnau, © Sabine Schmidt)